Wolfgang Amadé Mozart war gewiss das berühmteste Wunderkind der Musikgeschichte. Vater Leopold, der nicht nur für die musikalische Ausbildung seiner beiden talentierten Kinder Wolfgang und Nannerl sorgte, präsentierte die beiden auf Reisen in ganz Europa. So wurde das kindliche Genie weltberühmt. Freilich prägten sich die handwerkliche Fähigkeiten Mozarts auch durch die Musizier-Praxis im Dienst der Hofkapelle des Salzburger Fürsterzbischofs aus, wo mit Joseph Haydns Bruder Michael einer der führenden Musiker seiner Zeit als Hofkapellmeister wirkte. 

Orchesterwerke.
Zwischen Unterhaltungsmusik und großer Symphonik


Die späten Symphonien

Ein Geheimnis umrankt die Entstehung der letzten drei Symphonien, von denen die Welt bis heute nicht weiß, zu welchem Anlaß sie 1788 entstanden sind. Nikolaus Harnoncourt war der Übereugung, die drei Werke würden ein "Oratorium ohne Worte" darstellen.

Die großen Klavierkonzerte


KAMMERMUSIK

Die Streichquartette

Die Violinsonaten


OPER. 

Mozarts Opernschaffen. Chronologie, Inhaltsangaben, Hintergründe

Tönende Seelenkunde

Die Da-Ponte-Opern. Erfindung der Psychologie

"Das süße Wörtlein UND" oder: Warum  die Zauberflöte so erfolgreich ist


GEISTLICHE VOKALMUSIK

Die Messen und die Frage nach der Religion

Wann erklang das Fragment von Mozarts "Requiem" zum ersten Mal?


FEUILLETONS

Kuriosa: Mozarts Würfelspiel

"Mozarts zweiter Tod" - über die Sinnhaftigkeit von Gedenkfeiern und Jubiläumsjahren

Über die Wiener Mozart-Tradition. Perspektiven einer interpretationsgeschichtlichen Legende

Bernd Bienert: Ein grandioser Choreograph macht sensibel Mozarts konstruktive Genialität "sichtbar"


Auf CD ist mittlerweile alles greifbar, was Mozart komponiert hat.


Klassikweltjpg